Heute der nächste Schritt

 

Heute ging es mir wunderbar, ich fühlte mich leichter und freier und mir wird bewusst, wie wichtig es ist seinen Gefühlen Raum zu geben und schon verliert die Welt ihren Schrecken.

Somit gab es heute so viele positive Schritte, ich fühle wie Ballast von mir runter ist mental und auch von meinem Körper, ich wiege mich zwar nicht, aber ich fühle es. Also mal den Kleiderschrank durchforstet, festgestellt es wird besser. Alte Sachen passen zwar noch nicht, aber weniger Abstand.

Dann gab es heute mittag eine tolle Mahlzeit, super (teuren) Lachs den ich mir leisten konnte auf Grund weniger Mahlzeiten und ich schnippelte wirklich Unmengen Gemüse rein und es gab Feldsalat seit Langem mal wieder und so starte ich ins Wochenende. Morgen möchte ich gerne ins Kino und dort wunderbar essen.

Sonntag soll ein relativ normaler Tag werden. Mal sehen ob ich es an dem Tag überhaupt mag.

Auf jeden Fall steht Pizza Bestellen auf dem Programm. Soviel zum Essen.

Es gab kleine Sporteinheiten  und ein wenig Fahrrad fahren mit offener Jacke, mir war erst ein wenig kalt, dann ließ ich es zu und genoss es, dass es kalt ist und wusste das hilft noch mehr beim Gewicht loslassen, da ich ja etwas fürs Warmhalten brauchte.

Grundsätzlich ist der Tag ein voller Erfolg. Ich habe angefangen meinen Haushalt wieder auf zu nehmen, der lange auf der Strecke blieb und ich möchte dort wieder meinen Ablauf rein bringen und mich aus diesem Chaos befreien. Also ist der beste Weg erstmal das Annehmen vom Chaos ohne Schuld und starken eigenen Vorwürfen. Es ist nun mal soweit gekommen, weil es mir nicht gut ging. Das kompensierte ich dann gern mit Essen und inzwischen ist da eine Riesen Schuld und Scham. Ich fühle den Ekel vor mir selbst und der Wohnung, so als würden hier Millionen kleiner Tierchen krabbeln, was für Riesen Unsauberkeit steht. Aber das tut es nicht und im Endeffekt war das Chaos auch manchmal praktisch. Mehr Raum für Ausleben anstatt Kontrolle, über kleine Dinge auch mal hinweg sehen können und es hat auch was von Leben.

Also nach der Wut und dem Schritt essen kommt auf meinem Weg die Ordnung und jeden Tag gehe ich mehr und mehr Schritte und wenn ich endlich den Gipfel sehen kann hat sich jeder kleine Schritt und weiter machen gelohnt. Meist wollte ich immer zu viel auf einmal und die Entwicklung überspringen. Obwohl ich seit Jahren weiß der Weg ist das Ziel.

Ach ja und ich hab mir vorgenommen für jeden Tag Danke zu sagen und besonders 3 Dinge hervor zu heben.

Somit bin ich heute sehr dankbar für meine Kraft die ich wieder gefunden habe und gerne einladen möchte zu bleiben.

Bin ich dankbar für die vielen positiven Menschen in meinem Leben die alles bereichern.

Dass ich wieder entdecken durfte, dass es tolle Lebensmittel gibt.

Halb elf und somit langsam gute Nacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.